Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Nienwohld - Teil II

Noch mehr Geschichte...

Um die Seite Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Nienwohld nicht ins Unsinnige zu verlängern, folgt hier der zweite Teil der Daten. 

Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Nienwohld 1990-1999

Fakten, Fakten, Fakten

Einweihung & 60-jähriges Bestehen

  • Einweihung der Dorfstraße sowie zentraler Wasser-/Abwasser Ver-/Entsorgung
  • Zeltfest auf Willam´s (Willhelm Voss) Koppel
  • Vorführungen der Wehren, Festball, Konzert

Die Wehr 1991 in Zahlen:

Mitglieder:

  • 27 Aktive
  • 7 Ehrenmitglieder
  • 70 fördernde Mitglieder

Ausrüstung:

  • TLF 8 & LF 8
  • Sirenenfunkausstattung mit angebundenen Alarmempfängern
  • Atemschutzgeräte
  • Schaumausrüstung
  • Fahrzeug- und Handfunkgeräte
  • Notstromaggregat u.e.m.

Dorfressourcen:

  • 4 Löschteiche
  • 1 Bohrbrunnen
  • 24 Unterflurhydranten
  • 2 Regenrückhaltebecken

Ämter & Würden

  • Joachim Bornhöft wird erneut zum Feuerwehrführer gewählt
  • Stellvertretender Wehrführer wird Torge Spitzmacher

Ziegler kommt

  • Die alte Tragkraftspritze ist Geschichte
  • Im Dezember wird eine modernere Ziegler TS8 Ulltra Leicht angeschafft
  • 153kg; 2-Takt-Motor
  • Lieferservice durch Todendorfer Feuerwehr... ;-)

Mehr Power

  • Ein "neues" Notstromaggregat wird angeschafft
  • erneuter Umbau in Eigenleistung
  • 6 neue Anwärter für den aktiven Dienst werden aufgenommen

Es geht auch ohne Hilfe!

  • Die Ausrüstung der neuen Freiwilligen wird aus der eigenen Kasse bestritten
  • Die Wehr ist auf 35 Aktive, 7 Ehrenmitglieder und 73 fördernde Mitglieder gewachsen

Wasserwehr

16.02.1996: Das Wasser erobert Nienwohld:

  • 3 Tage Dauereinsatz
  • Grundstücke und Keller werden trocken gelegt
  • Wehren aus Bargfeld-Stegen und Jersbek unterstützen
  • ca. 420.000.000 Liter Wasser werden bewegt
  • Die Wassermassen werden in das Rückhaltewehr im Moorweg gepumpt und fließen von dort auf die Moorwiesen

Weitere Neuerungen:

Viel zu tun...

  • Weiterhin Umbau der Alten Schule/Gerätehaus
  • Platzregen überflutet Nienwohld um Umgegend - alle Wehren der Gemeinden greifen ein

Neues LF 8 wird angeschafft:

  • Auf eigene Kosten in langer Fahrt abgeholt
  • in Eigenleistung umgebaut
  • Es werden an 229 Tagen 3845 Stunden Dienst geleistet

Großfeuer in Gräberkate

  • Weiterhin aktive Dorferneuerung
  • Mitwirkung beim Katastrophenschutz des Kreises Stormarn
  • Ein Großfeuer in Gräberkate wird unter Kontrolle gebracht
  • Offizielle Einweihung Alte Schule/Feuerwehr Gerätehaus
  • Erneuter Einsatz zu Wasserbekämpfung; Bäume werden von den Straßen geräumt

Der Jahreswechsel Alarmplan

  • Eine neue Norm für Einsatzjacken zwingt zur Anschaffung neuer solcher
  • Fünf der benötigten Jacken werden erneut aus eigener Kasse bezahlt
  • Ölschaden in der Schulstraße, der erste gebührenpflichtige Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Nienwohld
  • Eine gebrauchte TS 2/5 wird angeschafft und wieder flott gemacht 
  • Die Milleniumpanik wird erkannt, ausgelotet und ihr wird entgegengewirkt: Die Nienwohlder Feuerwehr ist auf alles vorbereitet und freut sich, dass der Jahreswechsel schließlich ruhig verläuft.

Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Nienwohld 2000 - 2009

Großübung aller Feuerwehren des Amtes

  • Bei 93 Terminen werden 2000 Std. Dienst geleistet
  • Die erste Großübung des Amtes wird vorbereitet
  • Die Großübung findet im Gewerbegebiet Bargteheide statt und wird später als voller Erfolg verzeichnet

Tag der offenen Tür

  • 70 Jahre Freiwillige Feuerwehr Nienwohld
  • Tag der offenen Tür
  • Event am Gerätehaus
  • Mitwirkung der Bargfelder Jugendfeuerwehr
  • Einsatzübung
  • Aktive und passive Mitglieder feiern gemeinsam im Alten Heidkrug in Kayhude

Katastropheneinsatz in Dresden

  • Auch die Nienwohlder Feuerwehr wird zum Einsatz nach Dresden gerufen

Der Einsatz der Feuerwehren/ASB und DRK in Zahlen:

  • 60 Einsatzfahrzeuge
  • 215 Freiwillige
  • 13 Nienwohlder, tlw. in Doppelschichten
  • 11 Nienwohlder Einsätze

Einsatzstatistik aus Nienwohld:

  • 2x Sturmschäden
  • 2x Bäume auf Straßen
  • 1x Ölspur
  • 1x Personenrettung
  • 22x Wasser lenzen
  • 4x Feuer
  • 3.723 Dienst-/Einsatzstunden bei 93 Terminen

Neues Fahrzeug- und Ausstattungskonzept 

  • Ausrüstung sowie Fahrzeuge sind veraltet, Ersatzteile nur schwer zu beschaffen
  • Ein Ausstattungskonzept wird entwickelt und vorgestellt - die Resonanz ist positiv
  • Das Konzept wird umgesetzt
  • Als erstes: Anschaffung eines VW-Busses; Umbau in Eigenleistung
  • Es folgte ein Basisfahrzeug von MAN inkl. Aufbau durch Ziegler

Die Fahrzeuge machen Arbeit ...

  • Aufgrund der DIN-Vorschriften für Feuerwehrfahrzeuge extrem hoher Planungsaufwand für Umbaumaßnahmen der neuen Fahrzeuge
  • Verkauf der alten Fahrzeuge über das Internet
  • Der Verkaufserlös der alten Fahrzeuge fließen in die Kosten für die neuen ein
  • Fahrzeugübergabe durch Bürgermeisterin Doris Schulz
  • Tag der offenen Tür mit Einsatzübung und Grillabend

Ein ruhiges Jahr

  • Wenige Einsätze
  • Viele Übungen mit den neuen Fahrzeugen und Geräten
  • Etliche Lehrgänge
  • Gründung eines Festausschusses für das kommende Jahr

Nienwohld feiert ein ganzes Jahr lang

  • 750 Jahre Nienwohld und 75 Jahre Feuerwehr werden 2006 gemeinsam begangen
  • Die Gemeinde beschließt, die Feierlichkeiten über das ganze Jahr auszudehnen
  • Als Dorfsymbol birgt die Feuerwehr eine alte Torflore aus dem Moor, die später restauriert wird

Das Hauptevent findet im August statt:

  • Enthüllung der Lore
  • Ansprachen & Festreden
  • Festball
  • Feuerwehrfest
  • 10 Jahre Moorhühner
  • Kinderschminken & Kuchenschlacht

Amtsfeuerwehrfest in Bargteheide:

  • Die Nienwohlder Feuerwehr wird Sieger der Wettkämpfe

Land unter in Ostholstein

  • Ein relativ ruhiges Jahr
  • Großeinsatz in Ostholstein
  • Die erste Frau tritt in den aktiven Dienst der Nienwohlder Feuerwehr ein

Tag der Feuerwehr

  • Ausstellung der Fahrzeuge und Geräte
  • Diverse Vorführungen
  • Einsatzübungen
  • Erneuter Gemeinschaftsabend der Feuerwehr in Kayhude im Alten Heidkrug
  • Wieder gibt es viele Lehrgänge 

Oper Air der Feuerwehr

  • Open Air-Event am Gerätehaus
  • Nur fünf Einsätze im ganzen Jahr

Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Nienwohld 2010 - heute

Wahlen, Wahlen, Wahlen ...

  • Die Jahreshauptversammlung bringt neue Amtsinhaber
  • Beförderungen werden ausgesprochen
  • Der Anbau des Gerätehauses wird renoviert
RangNameBeförderung
GemeindewehrführerJoachim Bornhöft
stv. GemeindewehrführerTorge Spitzmacher
GruppenführerMartin Bornhöft
Hauptfeuerwehrmann 3 SterneK. Dahlke
Hauptfeuerwehrmann 3 SterneS. Hellwagen
Hauptfeuerwehrmann 3 SterneC. Lossner

Ein arbeitsreiches Jahr

  • Heinz Börner wird für 60 Jahre Feuerwehr mit dem Dienstabzeichen ausgezeichnet
  • Die Alarm- und Ausrückordnung wird aktualisiert
  • Das Open Air wird, erneut sehr erfolgreich, wiederholt
  • Die Planung für die Anschaffung eines neuen MZF startet
  • 3.000 Stunden Arbeit und 15 Einsätze verlangen von allen viel ab

Ein neues MZF

  • Mit viel Planungsaufwand und Eigenleistung wird ein neues MZF angeschafft
  • Auf dem Amtsfeuerwehrfest Jersbek gibt es Auszeichnungen
  • Jürgen Pütjer wird für 25 Jahre aktiven Dienst ausgezeichnet
  • Die Planung für das Amtsfeuerfest 2014 in Nienwohld beginnt

Amtsfeuerwehrfest in Nienwohld

  • Am 8. Februar verstirbt Heinz Börner, 63 Jahre Mitglied der FF Nienwohld - Ehrenamtswehrführer & Ehrenwehrführer
  • Das Amtsfeuerwehrfest in Nienwohld hält alle in Atem
  • Hoher Planungsaufwand
  • Die Anzahl der Besucher übersteigt die der Einwohner bei Weitem
  • Spiele, Spaß und viel Engagement lassen das Fest zu einem vollen Erfolg werden
  • Bis Ende November neun Einsätze aufgrund diversen Regens
  • Die Einsatzabteilung besteht zum Ende des Jahre 2014 aus 30 aktiven Feuerwehrleuten
  • Der langjährige Feuerwehrführer Martin Bornhöft gibt 2016 seinen Posten auf
  • Martin Bornhöft wird neuer Feuerwehrführer
  • Torge Spitzmacher gibt seinen Posten auf
  • Die Feuerwehr Nienwohld rückt zu 16 Einsätzen aus
  • Es gibt 19 Übungen und acht Lehrgänge
  • Die FF-Nienwohld leistet in diesem Jahr 2528 Dienststunden
  • Jochen Feldtmann erhält das schleswig-holsteinische Brandschutzehrenzeichen in Silber
  • Weitere Ehrungen werden verliehen; Beförderungen ausgeprochen
  • Joachim Bornhöft wird Ehrenwehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Nienwohld

Johannes Wiesner ist als zweiter stellvertretender Wehrführer bestätigt und ergänzt damit das Team um Wehrführer Martin Bornhöft und seinen ersten Stellvertreter T. Manke.